Bist du dieser Typ Mensch, der niemals abnehmen wird?

Ich glaube es gibt 2 Typen von Menschen.

Diejenigen, die konstant sagen, dass sie etwas machen oder erreichen wollen. Sie erzählen dir von ihren Plänen, freuen sich besonders über kurzfristige Erfolge.. Und finden ohne Ausnahme immer einen Grund, warum es dann doch nicht klappt.

Nennen wir diese Person Nadine.

Das ist Nadine. Sie findet immer Ausreden.

Und dann gibt es diejenigen, die scheinbar „magisch“ keine Probleme zu haben scheinen, in Facebook-Gruppen ihre beeindruckenden Ergebnisse posten. Sie erreichen Resultate, ohne, dass du vorher überhaupt laut von Ihnen über ihre Pläne gehört hast.

Nennen wir sie Franzi.

Das ist Franzi, sie findet immer einen Weg.

Menschen wie Nadine mögen Menschen wie Franzi normalerweise so gar nicht.

Franzi bringt Nadine dazu, sich schlecht zu fühlen.

Nadine hinterfragt ihre Ergebnisse, sie kann jetzt nicht mehr behaupten es sei unmöglich. Also verändert sie es zu:
FÜR MICH ist es unmöglich!

Um das zu untermauern findet Nadine viele Gründe, die es für Franzi einfacher machen oder für sie selbst schwieriger.

  • Nadine arbeitet im Schichtdienst und hat nie Zeit für Sport oder Ernährungsplanung
  • Nadine hat 2 Kinder und die essen gern Schokolade und Pizza und sie will ja keine schlechte Mutter sein
  • Nadine hat eine Schilddrüsenunterfunktion
  • Nadine hat gelesen, dass zu wenige Kalorien den Stoffwechsel einschlafen lassen. Das ist bestimmt was ihr passiert ist!

Nadine fühlt sich alleingelassen und ist verzweifelt. Sie hat eine negative Einstellung und ist bereits daran gewöhnt, dass es für sie nicht klappt.

Sie ist ist in 4 Facebook-Gruppen zum Thema abnehmen und sobald jemand postet, dass er keine Fortschritte macht, hat Nadine direkt eine Antwort.

„Du bist doch keine Maschine. Es ist doch nur ein Ausrutscher und das ist okay! Ich habe es in den letzten 2 Wochen auch etwas entspannter gesehen, was das Thema Kalorienzählen angeht. Aber ab Montag geht’s wieder los! Wir schaffen das!“

Jetzt ist sie nicht mehr alleine.

Nadine hat eine andere Nadine gefunden. Jetzt ist es noch ein wenig einfacher geworden, sich wohlzufühlen mit den vielen Gründen, die es gibt, nicht abzunehmen.

Die andere Nadine wird schon verstehen und mir auch zustimmen.

Es ist halt nicht so einfach für uns! Die Franzis dieser Welt verstehen das doch eh nicht.

Bist du eine Nadine oder eine Franzi?

Nadine und Franzi aus dieser kurzen Geschichte sind komplett erfunden.

Aber sie repräsentieren zwei reale Typen von Menschen, die du beobachten kannst, bei allen Projekten und Vorhaben, die ein gewisses Maß an Disziplin und Durchhaltevermögen verlangen.

Eine Lebensumstellung.

Und es gibt einen Punkt an dem du dich eines eingestehen musst. Dem Leben ist egal, was für Ausreden du hast. Die Resultate sprechen für sich.

Entweder du bist auf dem Weg zu deinem Wunschgewicht. Oder du bist es nicht. Es gibt kein „morgen“ oder „für Franzi ist es einfacher“.

Natürlich kannst du weiterhin eine Nadine sein und Gründe finden. Und die Gründe können sogar wahr sein.

  • Vielleicht wohnst du wirklich weit weg von dem nächsten Fitnessstudio
  • Vielleicht arbeitest du wirklich im Schichtdienst und hast kaum Zeit
  • Vielleicht hast du wirklich Kinder, die gern Schokolade und Chips essen

Aber ist das wirklich der Grund, warum du nicht abnehmen kannst? Oder gibt es Wege, es trotzdem zu schaffen?

Die Antwort ist immer JA.

Es gibt immer einen Weg. Und bevor du das nicht genauso siehst, wirst du weiterhin eine Nadine sein.

  • Du wirst weiterhin auf Facebook andere Nadines suchen und mit ihnen gemeinsam Gründe finden, warum ihr keine Franzi-Resultate bekommen könnt.
  • Du wirst dich weiterhin mit anderen vergleichen und das Negative in dir sehen.
  • Du wirst weiterhin dick bleiben und ein auf Negativität basierendes Denken haben.

Du kannst eine Franzi werden!

Glücklicherweise ist nichts in Stein gemeißelt.

Wenn du heute negativ denkst, kannst du morgen positiv denken.

Du kannst deine Ausreden identifizieren und aufmerksam auf sie werden. Du kannst sie entlarven. Du kannst hart und ehrlich in den Spiegel schauen und dich fragen:

Ist es wirklich unmöglich oder habe ich einfach nur Ausreden gefunden?

Und wenn du dann merkst, Das ist es! Jetzt ist genug!

Dann bist du bereit für eine Veränderung. Dann wirst du für jede Ausrede deiner inneren Nadine eine stärkere Antwort deiner inneren Franzi haben, warum es trotzdem klappt.

Und du wirst nicht perfekt sein, denn Franzi ist nicht perfekt. Sie weiß, dass es ein Marathon ist und kein Sprint. Sie ruscht aus, und steht einfach wieder auf, ohne sich selbst zu verurteilen.

Und schwupps bist du eine dieser „magischen“ Personen, mit einem Haufen von Nadines, die zu ihr aufschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.