16/12: Glühwein kochen!

Learnings:

Mein Blick auf solche Tage wie diesen ist, dass es okay ist, mal 350kcal drüber zu sein. Solange das große Bild stimmt. Wenn sowas passiert, dann schaue ich mir an, warum. Und ich schaue mir die Tage davor an.

Gestern hatte ich 1402 kcal, also ist das damit schon ausgeglichen. Wäre das nicht der Fall gewesen hätte ich vielleicht heute ein bisschen mehr darauf geachtet, was ich mache.

Außerdem waren die Proteine stabil, was eine Verbesserung ist.

Weiteres Learning des Tages: Ich hatte noch nie so guten Glühwein! Ich habe dieses Rezept hier ausprobiert und war sehr begeistert: http://veganheaven.org/recipe/german-mulled-wine/

Ernährungstagebuch

12:00

  • 1 Scheibe Schwarzbrot (4p/24c/1f)
  • 2 Eier (12p/0c/10f)

17:20

  • Ravioli 100g (3p/13c/2f)

17:50

  • Grüner Salat (zähle ich nicht)
  • 200g Putenbrust (44p/2c/4f)
  • 200g braunen Champignons (5p/1c/0f)
  • Dressing aus Olivenöl und weißem Balsamico-Essig (0p/0c/5f)

19:00

  • Glühwein 1l (AB 19:00 😉 ) (0p/25c/of/96a)
  • 2 Mozartkugeln (2p/20c/8f)

22:30

  • 1 Scheibe Schwarzbrot (4p/24c/1f)
  • Paprika Aufstrich (4p/18c/1f)
  • 4 Rollmöpse (25p/2c/15f)
  • 1 Scheibe Gouda (5g/0c/5f)

gesamt: 107p/129c/52f/96a à 2085kcal

–> 347kcal. Drüber! Mit einem Tag wie gestern dazu ist das okay, die Proteine sind besser als die Vortage und der Alkohol…

Leute, hattet ihr mal selbstgemachten Glühwein?!.

Aber besonders nach dem Low-Calorie-Tag gestern bin ich mit dem Ergebnis okay. Wenn der Wein weg gewesen wäre, wäre ich locker in den Makros geblieben.

 

Folge meiner Reise zu meinem Zielgewicht!

Trage dich ein und ich sende dir die neusten Artikel, Fehler, Learnings und Tipps per Mail

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.